Gesellschaft
Gesellschaft / Kursdetails

Zen Buddhismus - Fortführung

Wer schon einmal etwas über Zen-Buddhismus gehört oder gelesen hat, dem sind wahrscheinlich Begriffe wie "Erwachen", "Erleuchtung", "Buddha-Natur" o.ä. begegnet. Oft dürften diese Begriffe oder Texte des Zen - zunächst zumindest - eher fremd, vielleicht sogar exotisch angemutet haben.
Was den allermeisten Menschen jedoch aus ihrer alltäglichen Lebenspraxis sehr wohl vertraut sein dürfte: Die eigenen Vorstellungen (Denkmuster, Ansichten, Vorlieben, Abneigungen ) kollidieren, und dies manchmal durchaus sehr hart, mit dem, was von außen begegnet. Andere Menschen denken anders als man selbst und wollen ihre falschen Ansichten im Gespräch oder gar Streit überhaupt nicht aufgeben. Oder sie verhalten sich anders als von einem selbst gewünscht. Wetterlagen, Verkehrssituationen, vielleicht sogar Fußballergebnisse rufen unabwendbar schlechte Laune oder gar Ärger hervor. Oder das Schicksal hat einem einen ungerechten harten Schlag bereitet - Diese Reihe ließe sich wohl endlos fortführen. Das Ergebnis ist immer gleich: menschliches Leid. Dass die Wurzel dieses Leidens nicht im Außen liegt, sondern ursächlich mit den eigenen Vorstellungen von Ich und Welt zusammenhängt, erscheint unvorstellbar, gar provozierend.
Sollten Sie sich jedoch von dieser Aussage angesprochen fühlen, vielleicht sogar die Provokation anzunehmen bereit sein, dann könnten der Zen-Buddhismus und seine Meditationspraxis für Sie ein durchaus sehr lohnendes Angebot bereithalten. Denn eine intensive Auseinandersetzung mit ihm und vor allem sich selbst könnte zu einem freudvolleren Leben und vielleicht sogar zu dem führen, was mit "Erwachen" bezeichnet wird. Denn das ist eine der grundlegenden Aussagen des Zen-Buddhismus: Jeder Mensch besitzt von Anfang an die "Buddha-Natur" und damit die grundsätzliche Möglichkeit, aus dem Traum der eigenen Vorstellungen des rein rationalen Denkens und der individuellen Empfindungen zu erwachen und zu der Freiheit und beglückenden Erfahrung zu gelangen, aus der das Wunder des Lebens jeden Tag neu beginnt.

Konzept des Kurses

Dieser Kurs soll allen Interessierten eine Einführung bieten in den Zen-Buddhismus. Außer Offenheit und Ernsthaftigkeit gibt es keine Voraussetzungen.
Im Mittelpunkt stehen die Beschäftigung mit Zen-Texten, zu denen in der Regel zunächst ein Vortrag und anschließend ein offenes Gespräch angeboten werden, und erste praktische Meditationsübungen.

Status: Plätze frei

Kursnr.: S108-0021

Beginn: Mo., 01.04.2019, 19:00 - 21:15 Uhr

Dauer: 8

Kursort: Schmallenberg, Wormbacher Str. 1, (Valentinschule) 

Gebühr: 72,00 €


Datum
01.04.2019
Uhrzeit
19:00 - 21:15 Uhr
Ort
Wormbacher Str. 1, Schmallenberg, Wormbacher Str. 1, (Valentinschule)
Datum
08.04.2019
Uhrzeit
19:00 - 21:15 Uhr
Ort
Wormbacher Str. 1, Schmallenberg, Wormbacher Str. 1, (Valentinschule)
Datum
29.04.2019
Uhrzeit
19:00 - 21:15 Uhr
Ort
Wormbacher Str. 1, Schmallenberg, Wormbacher Str. 1, (Valentinschule)
Datum
06.05.2019
Uhrzeit
19:00 - 21:15 Uhr
Ort
Wormbacher Str. 1, Schmallenberg, Wormbacher Str. 1, (Valentinschule)
Datum
13.05.2019
Uhrzeit
19:00 - 21:15 Uhr
Ort
Wormbacher Str. 1, Schmallenberg, Wormbacher Str. 1, (Valentinschule)
Datum
20.05.2019
Uhrzeit
19:00 - 21:15 Uhr
Ort
Wormbacher Str. 1, Schmallenberg, Wormbacher Str. 1, (Valentinschule)
Datum
27.05.2019
Uhrzeit
19:00 - 21:15 Uhr
Ort
Wormbacher Str. 1, Schmallenberg, Wormbacher Str. 1, (Valentinschule)
Datum
03.06.2019
Uhrzeit
19:00 - 21:15 Uhr
Ort
Wormbacher Str. 1, Schmallenberg, Wormbacher Str. 1, (Valentinschule)


Hans Peter Klein



Volkshochschule Hochsauerlandkreis

Steinstraße 27 | 59872 Meschede
(Postanschrift)
Fon: 0291 94-1147
E-Mail: info@vhs-hsk.de

(Details zu den Geschäftsstellen unter Info)

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag von 09:00 bis 12:00 Uhr
Montag, Mittwoch, Donnerstag von 14:00 bis 16:00 Uhr
Dienstag von 14:00 bis 17:00 Uhr