AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Allgemeines
Wer sich zu einer Veranstaltung der Volkshochschule Hochsauerlandkreis, nachfolgend vhs HSK genannt, anmeldet, erkennt die Allgemeinen Geschäftsbedingungen an. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Veranstaltungen der vhs HSK.


2. Anmeldung
Grundsätzlich ist für alle Veranstaltungen der vhs HSK eine Anmeldung erforderlich. Sie können sich für Veranstaltungen der vhs HSK
- persönlich in unseren Geschäftsstellen
- per Telefon
- schriftlich mit der Anmeldekarte aus dem
Programmheft, per Fax oder E-Mail und
- online über unsere Internetseite www.vhs-hsk.de
anmelden.
Mit der Anmeldung und der Annahme durch die VHS kommt ein Vertrag zustande. Die Anmeldung verpflichtet grundsätzlich - unabhängig von der tatsächlichen Teilnahme - zur Zahlung des im Programmheft ausgewiesenen Veranstaltungsentgelts. Die Bearbeitung der Anmeldung erfolgt in der Reihenfolge des Einganges. Wenn der Kurs abgesagt werden sollte, entfällt die Zahlungsverpflichtung. Der Veranstaltungsvertrag kommt mit der Anmeldung und der Annahmeerklärung der vhs HSK zustande oder aber dadurch, dass die vhs die Annahme bis Veranstaltungsbeginn nicht ablehnt. Eine schriftliche Bestätigung erfolgt nicht. Wir informieren Sie rechtzeitig, jedoch spätestens eine Woche vor Beginn der Veranstaltung, ob diese stattfindet oder wenn sich Änderungen ergeben.


3. Rücktritt durch die vhs HSK
Veranstaltungen kommen nicht zustande und können von der VHS abgesagt werden,
- wenn die Veranstaltungsleitung ausfällt und kein Ersatz gestellt werden kann
oder
- wenn eine Mindestteilnehmerzahl von 10 Teilnehmenden nicht erreicht wird.
Bereits entrichtete Entgelte werden erstattet. Weitere Ansprüche der Teilnehmenden bestehen nicht.


4. Rücktritt von Teilnehmenden
Sollten Sie an einer gebuchten Veranstaltung nicht teilnehmen können, ist bis spätestens 7 Tage vor Veranstaltungsbeginn ein kostenloser Rücktritt möglich. Ab dem 6. Tag vor Veranstaltungsbeginn fallen Stornokosten in Höhe von 50% des Entgelts an. Bei Rücktritt ab dem Tag des Kursbeginns ist das volle Entgelt zu zahlen. Der Rücktritt gemäß den genannten Bedingungen ist in jedem Fall schriftlich gegenüber der vhs HSK zu erklären und per Brief, Fax oder E-Mail an die Geschäftsstelle zu richten, bei der die Anmeldung erfolgt ist. Ein Fernbleiben von der Veranstaltung oder eine mündliche Benachrichtigung gelten nicht als Rücktritt. Maßgeblich für den rechtzeitigen Rücktritt ist bei Benachrichtigungen per Brief das Datum des Poststempels. Liegt dieser nicht vor oder ist er nicht erkennbar, wird der Eingangsstempel bei der VHS abzüglich zweier Werktage angenommen. Der Rücktritt wird von der vhs HSK schriftlich bestätigt.

5. Widerrufsrecht
Sofern ihre Anmeldung unter ausschließlicher Verwendung von Fernkommunikationsmitteln (z. B. Brief, Fax, E-Mail) erfolgte, können Sie Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Vertragsschluss. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten an die vhs HSK, Steinstraße 27, 59872 Meschede, per E-Mail an info@vhs-hsk.de oder per Telefax an 0291 94-1148. Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen herauszugeben. Können Sie die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei einer Dienstleistung erlischt Ihr Widerrufsrecht auch dann, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf Ihren ausdrücklichen Wunsch vollständig erfüllt ist, bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben.


6. Anpassung der Veranstaltungsgebühr
Veranstaltungen, die nicht die geforderte Mindestteilnehmerzahl haben, können mit einer entsprechend erhöhten Veranstaltungsgebühr durchgeführt werden. Teilnehmende, die damit nicht einverstanden sind, können von der Anmeldung kostenlos zurücktreten. Wird dadurch die Wirtschaftlichkeit der Veranstaltung gefährdet, kann die VHS die Veranstaltung absagen.

7. Veranstaltungsentgelt
Die Veranstaltungsgebühr wird bei Zustandekommen des Veranstaltungsangebots fällig. Die Teilnehmenden erhalten mit der schriftlichen Kursbestätigung einen Überweisungsträger mit allen notwendigen Daten. Die Zahlung wird mit Kursbeginn fällig. Alternativ ist die Kursgebühr bei einer persönlichen Anmeldung sofort zu bezahlen. Ausgenommen sind Vorträge, bei denen der Eintritt direkt vor Ort entrichtet wird. Eine Zahlung per Lastschriftverfahren ist nicht möglich. Bei Zahlungsverzug gelten die gesetzlichen Bestimmungen. Die Veranstaltungsgebühr richtet sich nach der jeweils gültigen Entgeltordnung für die vhs HSK, die vom Kreistag des Hochsauerlandkreises beschlossen wird. Wenn in Veranstaltungen weitere Kosten für Lehr- und Verbrauchsmaterial entstehen, so wird darauf ausdrücklich im Programmheft hingewiesen. Teilweise sind Lehr- und Verbrauchsmaterialien bereits im Entgelt enthalten. Auch darauf wird im Programmheft hingewiesen.


8. Ermäßigungen
Aus finanziellen Gründen braucht niemand auf den Besuch der VHS zu verzichten. Begründete schriftliche Anträge auf Entgeltermäßigung (z.B. Alg I und II – Bezug, Schüler/innen, Studierende)
bis zu 50% für die Teilnahme an Veranstaltungen können an die jeweils zuständige Geschäftsstelle der vhs HSK gerichtet werden. Es erfolgt eine Einzelfallentscheidung. Der Ermäßigungsantrag ist vor Beginn der Veranstaltung zu stellen. Für Inhaber von Familienpässen der kreisangehörigen Städte und Gemeinden ist eine Ermäßigung möglich.

9. Pflichten der Teilnehmenden
Bei Kursbeginn ist auf Verlangen die schriftliche Kursbenachrichtigung vorzulegen. Die Teilnehmenden sind verpflichtet, die jeweils benutzten Geräte, Einrichtungen und Veranstaltungsräume sorgsam zu behandeln sowie die Hausordnung und die Brandschutzordnung der Gebäude, in denen die Veranstaltungen stattfinden sowie das generelle Rauchverbot zu beachten.


10. Teilnahmebescheinigung
Nach Beendigung eines Kurses kann auf Wunsch unentgeltlich eine Bescheinigung über die regelmäßige Teilnahme ausgestellt werden.


11. Unfall, Haftung
Der Hochsauerlandkreis haftet nur vorsätzliche oder grob fahrlässige Pflichtverletzungen seiner Mitarbeiter bzw. Erfüllungsgehilfen. Dies gilt nicht, soweit Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit betroffen sind. Unberührt bleibt ferner die Haftung für die Verletzung von Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Teilnehmer regelmäßig vertrauen darf.

12. Prüfungen/Zeugnisse und Zertifikate
Nach erfolgreicher Teilnahme an einer verpflichtenden Prüfung (z.B. im Integrationskurs) erhalten Sie von uns ein entsprechendes Zeugnis bzw. eine Leistungsbescheinigung. In anderen Bereichen wie z.B. EDV, Maschinenschreiben oder Sprachen können Sie Prüfungen ablegen. Nähere Informationen erhalten Sie in der Geschäftsstelle.

13. Urheberschutz
Das Kopieren und die Weitergabe von Lehrmaterial sind ohne Genehmigung nicht gestattet. Fotografieren, Filmen und Aufnahmen auf Tonträgern in den Veranstaltungen sind ohne Genehmigung nicht gestattet.

14. Datenschutz und Speicherung personenbezogener Daten
Zum Zweck der Verwaltung der Veranstaltungen setzt die vhs HSK eine automatisierte Datenverarbeitung ein. Mit der Anmeldung werden folgende Daten erhoben und gespeichert: Kurstitel, Entgelt, Kursnummer, Name, Vorname, Anschrift, Telefon, E-Mail. Für die Speicherung und Verarbeitung der erforderlichen Daten für die Programmabwicklung ist die Einverständniserklärung der Teilnehmenden im Rahmen der geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen erforderlich (Datum und Unterschrift auf der Anmeldekarte, Ankreuzen der entsprechenden Passagen bei der Online-Anmeldung). Ohne die Einverständniserklärung ist eine Anmeldung nicht möglich. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.

15. Gültigkeit
Sollten Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise nichtig sein, wird hierdurch die Wirksamkeit der übrigen Vertragsteile nicht berührt. Mit Bekanntgabe dieser Geschäftsbedingungen verlieren alle früheren ihre Gültigkeit.

Volkshochschule Hochsauerlandkreis

Steinstraße 27 | 59872 Meschede
Fon: 0291 94-1147
E-Mail: info@vhs-hsk.de

(Details zu den Geschäftsstellen unter Info)

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag von 09:00 bis 12:00 Uhr
Montag, Mittwoch, Donnerstag von 14:00 bis 16:00 Uhr
Dienstag von 14:00 bis 17:00 Uhr